KONARSKISMUS ist der einzigartige Stil des Künstlers
Maltechnik: Öl, Acryl; Collage, Fotocollage auf Holz

 

 

 

 

 

 

 



   
   

 

 












Aus klassischer und realistischer Malerei, in einer durchaus ausgewogenen Mischung, entstehen Bildergeschichten. Der Grundgedanke dabei ist, dass seine Bilder den Alltag erzählen. Geschichten, die gute Laune verbreiten und die neugierig machen. Sie verführen zur Suche, sie liefern Gesprächsstoff und sie regen zur Diskussion an.

Marek Konarski schafft es in der Tat immer wieder, die Ausstellungsgäste in seine Welt zu entführen. Die Lebendigkeit, verbunden mit der Farbigkeit seiner Bilder, verursachen dann auch diese Anziehungskraft, sodass der Betrachter schmunzelnd und versunken, ja beinahe unver-ständlich, vor diesen Bildergeschichten steht und sich nicht losreißen kann. Fast comicartig erscheinen die Figuren, wobei die Gegenstände in seinen Bildern absolut realistischer Darstellung sind. Übrigens, eines der größten Missverständnisse, bezüglich des Comics, ist das Klischee, er werde für kindliche und jugendliche Männer gemacht. Übersehen wurde dabei nur, dass fast vierzig Jahre lang, Comics nur für Zeitungen vertrieben wurden und die kauften die Erwachsenen. Marek Konarski passiert es immer wieder, dass ein Bild aus einem Phantasiegerüst verschiedener Städte oder Länder besteht. Das heißt, das sie den ganzen Formenreichtum mit seiner großen Buntheit, eben die ganze Palette der Verschiedenartigkeit in einem Bild entdecken und erleben können. Alles zusammen setzt er so gekonnt in Szene, dass genau seine geplante Geschichte daraus entsteht.

Ich vergleiche die Gedanken von Marek Konarski gern mit einem
Kaleidoskop, in dem, vor dem Auge, immer neue, verschiedene Eindrücke entstehen.

Text: Manu Schifferings

HOME | KONARSKISMUS | BIOGRAFIE | AUSSTELLUNGEN | PROJEKTE | GALERIENEWS | nEWS | FOTOGRAFIE

KONTAKT | IMPRESSUM | GALERIE-Buch | © 2012 KONARSKISMUS - DESIGN und KUNST Konarski